BlackLiquid new Visual Programming Paradigm

BlackLiquid ist eine Form der visuellen Programmierung im Bereich des Physical Computing. Das Besondere an diesem Konzept ist die grafische Darstellung der Programmfunktionen. BlackLiquid richtet sich an Anfänger, die sehr schnell Ergebnisse erzielen wollen. Der zeitintensive Lernprozess einer textuellen Programmierung soll auf ein Minimum reduziert werden. Der Hauptunterschied zu herkömmlichen grafischen Programmiersprachen (Blackbox) ist die Darstellung der Funktionsabläufe als mechanische Visualisierungen.

Interaction Design BA
Fach: Interaction Design
4. Semester
Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd

Studenten:
Fatih Aydemir, Tarik Ali-Sert
Back to Top